HOME | KONTAKT | IMPRESSUM
Über uns | Veranstaltungen | Berichte | Mitglieder | Fotoserien| Infos/Aktuelles

Veranstaltungen im 1. Halbjahr 2016

Bei unserem ersten Vortrag im 1. Halbjahr 2016 hatte am ersten Vortragsabend hatte uns Reiner Padligur, aus Witten, seine neuen Erkenntnisse zum Thema: „Lebenswerter wohnen und leben mit Geomantie“, vorgestellt. In seinem Vortrag ging es um die verschiedenen Aspekte der Radiästhesie, des Feng Shui und des Elektrosmogs, die für eine ganzheitliche geomantische Wohnraumplanung wichtig sind.

Bei angenehmen Frühsommerwetter besuchten wir Ende Mai die sogenannten Gerichtssteine in der Westruper Heide bei Haltern am See. Reiner Padligur wollte wissen, ob es für die Aufstellung dieser Steine besondere Gründe gab. Bei einigen Findlingen wurde radiästhetisch nichts besonderes festgestellt, dagegen waren andere Steine auf jeden Fall künstlich aufgestellt und zum Teil auch auf Kraftlinien positioniert worden. Allerdings war von vielen die Kraftqualität des Ortes als eher gering eingestuft worden.

Bei unserem zweiten Vortragsabend im Juni ging es geht es um das Thema: „Sagenhaftes Ruhrgebiet“. Dirk Sondermann, aus Hattingen, ist Diplom Theologe und Autor mehrere Bücher zum Thema Sagen im Ruhrgebiet sowie Leiter des „Institut für Erzählforschung im Ruhrgebiet“, das von der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 offiziell gefördert wurde, stellte uns an diesem Abend seine Arbeit und auch einige Beispiele von Sagen vor, die ja auch immer ein Schlüssel für die geomantische Qualität eines Ortes sein können.