HOME | KONTAKT | IMPRESSUM
Über uns | Veranstaltungen | Berichte | Mitglieder | Fotoserien| Infos/Aktuelles

 

Veranstaltungen im 1. Halbjahr 2015

Bei unserem ersten Vortrag im 1. Halbjahr 2015 hatte am ersten Vortragsabend uns Gudrun Esser, aus Rösrath, das Thema „Pflanzen verstehen: Ein neuer Weg durch Pflanzenkommunikation“ vorgestellt. An diesem Abend hatten wir dann mit der gelernten Gärtnermeisterin, Baumkontrolleurin und geobiologische Beraterin auch noch eine kleine Exkursion zur energetischen Wahrnehmung einiger Bäume im Umfeld von Haus Herbede gemacht.
Die halbjährliche Exkursion, die diesmal von Astrid Thorausch, aus Mühlheim, und Reiner Padligur, aus Witten, vorbereitet wurde, ging in die Hohe Mark bei Haltern am See zum Standort des ehemaligen Zisterzienserkloster Marienborn. Auf der Exkursion hatten wir den kleinen Quellteich „Wolters Pisspott“, als ehemalige Quelle des Klosters, und das Gelände des ehemaligen Klosters geomantisch untersucht. Am Wegesrand gab es auch einige eindrucksvolle Bäume, die von einigen auch radiästhetisch erkundet wurden. Anschließend gab es wieder eine erzählreiche und leckere Einkehr in einer Gaststätte vor Ort.
Beim zweiten Vortragsabend dieses Halbjahres hatte uns dann noch Herrn Günther Dudda, aus Bad Fredeburg, die Ergebnisse der physikalischen und energetischen Untersuchungen in Wewelsburg, Wormbach und Drüggelte" vorstellen. Hr. Dudda ist Geschäftsführer der Firma `Delta-Productions´ und wirkt auch beim ´Institut für angewandte Geokybernetik´ (IAGK) mit. Zusammen haben beide Institutionen sich zum Ziel gesetzt die feinstoffliche energetische Wirkung von Orten auch mit physikalischen Methoden zu beweisen.