HOME | KONTAKT | IMPRESSUM
Über uns | Veranstaltungen | Berichte | Mitglieder | Fotoserien| Infos/Aktuelles

 

Veranstaltungen im 1. Halbjahr 2014

Bei unserem ersten Vortrag im 1. Halbjahr 2014 hatte uns Joachim Welz, aus Bochum, von der „Geomantie Gruppe Ruhrgebiet“ und des „Geomantie Arbeitskreis an der Hiberniaschule“ in Herne, Beispiele über deren geomantischen Arbeit und deren Ansatz der Kommunikation zwischen der sichtbaren und unsichtbaren Welt im Ruhrgebiet vorgestellt.

Die halbjährliche Exkursion, die diesmal von Jens Rehbock, aus Hagen, und Reiner Padligur, aus Witten, vorbereitet wurde, ging diesmal nach der Raffenburg in Hagen-Holthausen. Bei herrlichem Frühsommerwetter kamen diesmal über 25 Teilnehmer zur Exkursion. Zu Beginn wurde unter Anleitung von Reiner Padligur zuerst im Tal gemeinsam radiästhetisch eine geologische Verwerfung erkundet. Anschließend stellte uns der Heimatforscher und Vorstandsmitglied des „Orts- und Heimatkunde Hohenlimburg e.V.“ Dr. Wilhelm Bleicher, aus Iserlohn, die kulturhistorischen Hintergründe und Ausgrabungsergebnisse der Burgruine Raffenburg vor. Dr. Bleicher stellte danach dann die Aufgabe an die Gruppe den bisher noch nicht bekannten Standort einer Kirche radiästhetisch zu ermuten. In Kleingruppen wurde dann diverse Untersuchungen durchgeführt, die nun anschließen noch ausgewertet und zusammentragen werden sollen. Zum Schluss gab es wieder eine gemeinsame Gesellige runde in einem Cafe.

Bei dem zweiten Vortragsabend hatte uns Frau Lisa Gold vom Zentrum Vitalis, aus Bedburg, ihre Methoden der integrativen Medizin, als eine alternative Heilmethode mit Frequenzen, vorgestellt.